Das war die #dfc19!

Mit rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie mehr als 25 hochkarätigen Speakern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik war die Digital Farming Conference 2019 ein voller Erfolg! Die zahlreichen Vorträge, spannenden Diskussionen und visionären Präsentationen drehten sich vor allem darum, wie die digitale Landwirtschaft für mehr Nachhaltigkeit, eine größere Artenvielfalt und mehr Tierwohl sorgen kann.

Eröffnet wurde die Konferenz durch den Keynote-Vortrag von Julia Klöckner. Neben der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft waren auch zwei Landesministerinnen als Speaker zur #dfc19 geladen. Niedersachsens Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz – Barbara Otte-Kinast – diskutierte auf dem bestens besetzten Panel die Frage, wie digitale Technologien für mehr Tierwohl sorgen können. Professorin Dr. Kristina Sinemus – hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung –diskutierte unter anderem mit Bernhard Krüsken (Generalsekretär, Deutscher Bauernverband) die Chancen zur Stärkung des Vertrauens der Konsumenten in die Landwirtschaft durch digitale Lösungen.

In einem abwechslungsreichen Programm wurden die verschiedenen Herausforderungen, denen sich die Landwirtschaft gegenüber sieht, aus den unterschiedlichsten Blickrichtungen beleuchtet. Welche Chancen und Potentiale Smart Farming und die Landwirtschaft 4.0 den Praktikern zu bieten haben, wurde dabei immer wieder herausgestellt. Ihre Sicht auf die Frage, wie genau technologische Innovationen und neueste digitale Trends für eine nachhaltigere Landwirtschaft sorgen können, schilderten unter anderem:

  • Tanja Böhm
    Managing Director Corporate Affairs & Leiterin Microsoft Berlin | Microsoft Deutschland
  • Bärbel Deisting
    Deutsche ESA Business Applications Botschafterin | bavAIRia e.V.
  • Peter R. Müller
    Geschäftsführer | Bayer CropScience Deutschland
  • Berend te Voortwis
    CEO, Kaufnekuh.de | Crowdbutching
  • Prof. Dr.-Ing. Cornelia Weltzien
    Leiterin Technik im Präzisionspflanzenbau | Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie & Professorin für Agromechatronik | TU Berlin
  • Dr. Franziska Zeitler
    Abteilungsleiterin Innovation & Neue Märkte | DLR Raumfahrtmanagement

 

 

Zweifelsohne auch zu den Highlights gehörte der Startup Pitch ausgewählter Gründer am Nachmittag. Vorgestellt wurden die Visionen der Startups Kaufnekuh.de und YOUKI. Kaufnekuh.de dient als Plattform zum Crowdbutching. Dabei verbinden die Niederländer die vollständige Verwertung von geschlachteten Kühen mit einem eCommerce-Konzept. YOUKI arbeitet am Aufbau eines industrietauglichen Blockchain-as-a-Services-Netzwerks in Deutschland. Als eines der ersten Projekte realisierte das Startup eine nachvollziehbare Wertschöpfungskette für Eier vom Erzeuger bis zum Supermarkt. Diese transparente Kette erlaubt es den Konsumenten, herauszufinden, dass im Rahmen der Lebensmittelproduktion keine männlichen Küken – aufgrund einer fehlenden Wirtschaftlichkeit – getötet wurden.
Moderiert wurde der Startup Pitch vom Chefredakteur der f3 und des Wochenblatts für Landwirtschaft und Landleben, Matthias Schulze Steinmann.

Ein besonderer Dank gilt unseren Partnern, deren tatkräftige Unterstützung die erfolgreiche Digital Farming Conference 2019 ermöglicht hat.

Wir freuen uns darauf, Sie auch im kommenden Jahr zu begrüßen. Die Digital Farming Conference 2020 findet am 13. Mai 2020 statt. Der Ticket-Shop zur #dfc20 öffnet demnächst.

 

 

 

Impressionen der #dfc19

 

 

 

Videos der #dfc19