Ackern für den digitalen Fortschritt

Die Zukunft der Land- und Ernährungswirtschaft ist digital. Dabei geht es nicht um das Ob, sondern das Wie. Technologien, wie Künstliche Intelligenz, Blockchain und Big Data sind längst im Agri-Food Bereich angekommen. Jetzt heißt es: Potenziale voll ausschöpfen und digitale Anwendungen in die Praxis bringen. 

Digitaler Fortschritt geht nur gemeinsam: Die Digital Farming Conference bringt das Netzwerk aus Corporates der Digital-, Land- und Ernährungsindustrie sowie Startups, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammen.

Was wir bei der #dfc23 auftischen? Die Digital Farming Conference bietet einen Raum, um Land- und Ernährungswirtschaft neu zu denken und praktische Erfahrungen zu digitalen Lösungen und Geschäftsmodellen zu teilen. Mit interaktiven Panels, Keynotes und Workshops prägen wir die Agri-Food-Kultur von morgen – seien Sie Teil des Wandels. 

 

Andreas Schweikert
Andreas Schweikert
Bereichsleiter Landwirtschaft
Bitkom e.V.

 

 

 

Themen

 

Digitale Transformation des Agrarsystems

Digitale Transformation des Agrarsystems

Roboter melken Kühe, Drohnen kartieren Felder und Sensoren messen den Nährstoffbedarf von Pflanzen – die Digitalisierung revolutioniert unser Agrar- und Ernährungssystem. Für Landwirtinnen und Landwirte, Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft bringt die Digitalisierung große Chancen aber auch Risiken. 

 

Zukünftige Agrar- und Ernährungspolitik

Zukünftige Agrar- und Ernährungspolitik

Die neue sozial-grün-liberale Bundesregierung will mehr Fortschritt wagen – auch im Agri-Food Bereich? Gemeinsam mit den politischen Entscheidungsträgerinnen und -trägern haben wir auf der Digital Farming Conference 2022 diskutiert, welche Schwerpunkte künftig gesetzt werden sollen und wie die Digitalisierung beim nachhaltigen Umbau der Land- und Ernährungswirtschaft unterstützen kann.

 

Digitale Klima- und Umweltleistungen 

Digitale Klima- und Umweltleistungen 

Weniger Pflanzenschutz- oder Düngemittel und dafür mehr CO2-Speicherung im Boden – künftig sollen Klima- und Umweltleistungen stärker honoriert werden. Das wirft Fragen auf: Welche digitalen Methoden gibt es, um Nachhaltigkeit zu „messen“? Was steckt hinter dem Trend „Carbon Farming“ und wie sehen die neuen nachhaltigen Geschäftsmodelle der Zukunft aus? 

 

Tierwohl durch Digitalisierung 

Tierwohl durch Digitalisierung 

Ist Tierwohl digitalisierbar? Der Umbau der Nutztierhaltung zur Verbesserung von Haltungsbedingungen ist im vollen Gange. Klar ist: Ob Sensoren im Stall, autonome Melkroboter oder intelligente Fütterungssoftware, die Tierhaltung ist bereits technologischer als viele denken. Welche Möglichkeiten gibt es, um den Gesundheitszustand und das Wohlbefinden von Tieren digital abzubilden und mehr Tierwohl in die Ställe zu bringen? 

 

Agrardatenräume  

Agrardatenräume  

Daten, wie Geo-, Maschinen-, oder Betriebsdaten sind die Basis für den Einsatz digitaler Anwendungen und Technologien in der Landwirtschaft. Umso wichtiger ist ein offener und flüssiger Datenaustausch unter Gewährleistung der Datenhoheit von Landwirtinnen und Landwirten. Wie gelingt ein funktionierender Agrardatenraum und wie sollte er ausgestaltet werden? 

 

 

Ag- und Food-Tech Innovationen 

Ag- und Food-Tech Innovationen 

Fleisch aus dem 3D-Drucker, vollautonome Agrarroboter und vertikale Indoor-Farmen: Wie entwickeln sich aktuelle Trends und was sind die digitalen Anwendungen und Geschäftsmodelle von morgen? 

 

 

 

 

 

 

Premiumpartner 2022

 

Partner 2022

 

Medienpartner 2022

 

Newsletter
 

Sie möchten über die Digital Farming Conference auf dem Laufenden bleiben, dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter! Sie erhalten aktuelle News zu Speaker, Programm, Networking, Roundtables und vieles mehr.